GP - Training für Schulen

 

Das erfolgreiche, gewaltpräventive Konzept „Selbstsicherheit!", wird aktuell hauptsächlich von Grundschulen frequentiert, ist aber nicht zwingend an diese Zielgruppe gebunden. Durch altersgemäße Modifikationen ist es für weiterführende Schulen genau so empfehlenswert.

Das Training bietet einen vielseitigen Ansatz verschiedenster Themenbereiche im gewaltpräventiven Bereich. Jeder Baustein dieses Trainings wird gleichwertig behandelt und inhaltlich immer in den moralischen Kontext gestellt.

Zum GP-Training gehören zunächst Konfliktlösungsstrategien und Beruhigungstechniken. Durch praktische Übungen und das Live-Act-Training werden die SuS angeleitet Konflikte selbständig und ruhig zu lösen. Alle SuS sind involviert, nichts bleibt der bloßen Theorie überlassen.
Im weiteren Verlauf des Trainings wird vertieft, welche Situationen (Aggresionsauslöser) für den Einzelnen besonders provokant sind und wie Lösungen für diese Situationen aussehen können.
Der Rückzug aus einer solchen Situation und die damit eng verbundene Selbstbehauptung werden praktisch umgesetzt und trainiert. Effiziente Selbstverteidigungstechniken runden das ganzheitliche Training ab. 

786AEF4D FB2C 4FFE 9462 51BB649BEA4D

Sämtliche Übungen, sowie Lobkultur und persönliche Zeugnisse zielen darauf ab, dass Selbstbewusstsein der SuS zu unterstützen und zu steigern. Immer steht die realitätsnahe Praxis im Vordergrund. Ein weiteres Ziel des GP - Trainings "Selbstsicherheit" ist es die Empathiefähigkeit der SuS zu schulen und zu fördern. Ist es doch gerade diese Empfindung, welche es uns ermöglicht eine sichere und gewaltfreie Zukunft zu kreieren.

              „Mitgefühl ist eine der schönsten Anlagen, wenn man sie nützt.“

                                                             © Franz Schmidberger

Fotografie Silvana Rcker 51

Viele Institutionen im Bereich Grundschule kombinieren das GP-Training "Selbstsicherheit" mit einer weiteren Konzeption aus meinem Angebotsspektrum.
Lesen Sie hierzu "Der sichere Schulweg".

Das Training erstreckt sich in der Regel über 4 Tage in der Woche und wird jeweils in einer Doppelstunde durchgeführt. Sämtliche Variationen dieser Umsetzung in Ihrer Institution sind möglich und bedürfen lediglich der Absprache. Soll das GP-Training schon während der Durchführung, aber natürlich auch im Nachhinein, zu einer Entlastung der pädagogischen Fachkräfte führen und unterstützend ermöglichen den Fokus auf den Lehrauftrag zu richten.

Fotografie Silvana Rcker 123


Sämtliche Details, wie auch den finanziellen Aufwand bespreche ich gerne mit Ihnen in einem kostenlosen Beratungsgespräch persönlich.
Nach Absprache verschiedener trainingsrelevanter Details übersende ich Ihnen ebenso gerne mein Angebot per Email.

Kontaktieren Sie mich einfach >> hier.

  

   Ihr AGT-Trainer

Unterschrift BerndLiffers

     Bernd Liffers

 

slogan selbstsicherheit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.